Oldie Masters 2017 - Die Fußballshow der Legenden!

eins Oldie Masters – Die Fußballshow der Legenden in der Chemnitz Arena!

Fußball in Chemnitz hat über ein Jahrhundert Fußballgeschichte geschrieben. Warum sollte man Vergangenes nicht noch einmal Revue passieren lassen? Erstmals hatte Krauß Event im Jahr 2013 die Fäden für das neu aufgelegte eins Oldie Masters in der Chemnitz Arena in der Hand. Und auch bei der dritten Auflage soll die Halle mit rund 4.500 Zuschauern beben. Warum also nicht bei kaltem Winterwetter die einstigen Profis kräftig anfeuern?

Rückblick 2016:
Himmelblau vor Lila und den EUROstars
Auch am vierten Samstag im neuen Jahr konnte sich Chemnitz auf ein spektakuläres Intermezzo der Fußballszene gefasst machen. Zum eins Oldie Masters wurde wieder ein kurzweiliger Budenzauber vom Feinsten geboten. Eingeladen waren Pokalverteidiger FC Erzgebirge Aue und natürlich der Gastgeber Chemnitzer FC. Weiterhin konnten zum ersten Mal Bayer Leverkusen um die beiden Kultspieler Erik Meijer und Bernd Schneider um den Sieg mitspielen. Eine prominente Allstar-Mannschaft mit internationaler Beteiligung (Jan Koller, Karel Poborsky, Pavel Kuka, Krassimir Balakov, Marko Rehmer, Fredi Bobic, Tomsilav Piplica und Willi Landgraf) und der Traditionsverein 1. FC Union Berlin sowie Bundesligist 1. FC Nürnberg mit "Phantom" Marek Mintal  komplettierten das Teilnehmerfeld. Große Frage war, schaffen es die Veilchen aus dem Erzgebirge zum dritten Mal in Folge den Pokalsieg mit nach Hause zu nehmen? Nein, sie haben es nicht geschafft und die Heimmannschaft des Chemnitzer FC konnte nach langer Durststrecke endlich wieder den eins-Siegerpokal in seinen Händen halten.

Unter dem Motto "Fußballfest für die ganze Familie" zaubern die ehemaligen Bundesliga-Profis tolle Tricks und viele Tore. Da darf natürlich der Plausch mit den Gastspielern nicht zu kurz kommen. Wird er auch nicht, denn während der Spielpausen ist genügend Zeit, sich Autogramme zu sichern und seine Stars hautnah zu erleben. Denn eine Garantie auf prominente Spieler gibt es auf jeden Fall! Namen wie Michael Ballack, Hans Meyer, Ulf Kirsten, Mario Basler, Bernd Schneider, Ivan Klasnic oder der Brasilianer Ailton konnten allesamt in den letzten drei Jahren auf und neben der Spielfläche begrüßt werden.

Rückblick auf 2015: Ailton schnappt Klasnic die Torjägerkrone weg!
Sehenswerter Fußball beim 3. eins Oldie Masters.

Vor  4.000, bis zur letzten Sekunde mitfiebernden Zuschauern, konnte der FC Erzgebirge seinen Titelgewinn des Vorjahres erneut bestätigen. Gegen das erfahrene und abgeklärt aufspielende Czech Team setzten sich die Veilchen im Finale mit 5:2 durch. In einem der emotionalsten und am hitzigsten geführten Halbfinals (3 Zeitstrafen) , in der Geschichte des eins Oldie Masters, musste der Gastgeber Chemnitzer FC gegen Aue im 9m-Schießen noch den Kürzeren ziehen, gewann aber dann das Spiel um Platz 3 gegen die Bundesliga-Auswahl. Diese avancierte in der Vorrunde noch zum heimlichen Favoriten, nachdem sie mit 13 Toren in 2 Spielen souveräner  Gruppensieger wurde. Um Platz 5 behielten die Lausitzer Legenden aus Cottbus mit 3:0 gegen die Borussen aus Dortmund die Oberhand. Um die Torjägerkrone kam es zum internen Duell in der Bundesliga-Auswahl zwischen dem Brasilianer Ailton und dem Kroaten Ivan Klasnic. Am Ende konnte Ailton mit 6 Treffen vor Ivan Klasnic mit 5 Treffern erfolgreich sein, Eine knappe Entscheidung auch bei der Wahl zum besten Torhüter. Hier setzte  Ladislav Maier (Czech Team) hauchdünn vor Christian Fiedler (Bundesliga-Auswahl) durch. Bester Spieler des Turniers wurde Khvicha Shubitidze von Erzgebirge Aue. Insgesamt fielen in 11 Turnierspielen  78 Tore, so viel wie noch nie.

Die Liste der Trainer und Spieler des eins Oldie Masters konnte sich ebenfalls sehen lassen.
Mit der Trainerlegende Eduard Geyer , den Spielerlegenden Jürgen Bähringer , Frank Sorge, Günter Kutowski  und Jürgen Escher, mit den ehemaligen  Nationalspielern Ivan Klasnic, Tomislav Piplica, Andzej Kobylanski, Ervin Skela , Ingo Hertzsch , Steffen Heidrich , Frank Mill, Jiri Stajner, Pavel Hapal, Tomas Galasek, mit dem  UEFA-CUP-SIEGER Radoslav Latal , den beiden Championsleague-Siegern Vladimir Smicer und Michael Wiesinger, mit Vize-Europameister Pavel Kuka , mit dem Bundesliga- Torschützenkönig  und Fußballer des Jahres 2004, Ailton, mit Vizeweltmeister Bernd Schneider und Europameister Mario Basler standen jeweils über 1.000 Bundesliga-Spiele oder Nationalmannschaftseinsätze zu Buche.

 

Achtung: Termin noch nicht bestätigt!

Weiterführende Links

Fotos von 2015 hier! Fotos von 2016 hier!