Allgemeine Geschäftsbedingungen der Krauß Event GmbH

1. Anwendungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) finden Anwendung auf sämtliche, durch die Krauß Event GmbH („Krauß Event“) durchgeführten Veranstaltungen, soweit Krauß Event als Veranstalter auftritt und als solcher auf den erworbenen Tickets des Ticketinhabers („Kunden“) und/ oder der Veranstaltungsankündigung erkennbar ist – unabhängig davon, ob der Ticketverkauf durch Krauß Event oder Dritte, insbesondere Onlineticketshops und örtliche Vorverkaufsstellen (insgesamt „sonstige Ticketanbieter“) erfolgt.

Daneben finden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der sonstigen Ticketanbieter Anwendung, sofern diese Allgemeine Geschäftsbedingungen verwenden und gegenüber dem Kunden einbeziehen. Soweit sich diese mit den AGB widersprechen, haben die AGB Vorrang.

Für die Durchführung der jeweiligen Veranstaltung gelten darüber hinaus Haus-, Park- und sonstige Veranstaltungsordnungen des jeweiligen Veranstaltungsorts bzw. dessen Betreiber.

 

2. Vertragsbeziehungen

Unabhängig von der Person des Ticketanbieters und dem Ort des Erwerbs kommt ein Vertragsverhältnis ausschließlich zwischen Krauß Event und dem Kunden zustande. Die sonstigen Ticketanbieter vertreiben Tickets im Auftrag von Krauß Event als Vermittler oder Kommissionäre. Das Zustandekommen des Vertrages richtet sich nach den Bestimmungen der sonstigen Ticketanbieter.

Die Bestellung von Tickets über Krauß Event ist per Telefon, E-Mail oder *** oder persönlich bzw. an der Abendkasse möglich. Eine Bestellung per Telefon, E-Mail oder *** stellt ein Angebot auf Abschluss eines Vertrages dar. Ein Vertrag kommt erst durch die ausdrückliche oder stillschweigende Annahme durch Krauß Event zustande, z. B. durch Übergabe oder Versand der Tickets.

 

3. Preise und Zahlungsbedingungen

Alle Preise verstehen sich inkl. Gebühren und der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei Versand der Tickets wird eine zusätzliche Versand- und Bearbeitungsgebühr berechnet, deren Höhe im Bestellprozess mitgeteilt wird.

 

4. Weitergabe der Tickets

Der Verkauf von Tickets erfolgt ausschließlich zu privaten Zwecken. Der Kunde ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Krauß Event nicht berechtigt, Tickets gewerblich zu veräußern bzw. kommerziell zu nutzen, in Auktionen, auch im Internet, zum Kauf anzubieten und zu einem höheren Preis als auf dem auf dem Ticket aufgedruckten Preis privat weiterzugeben. Bei jeder Weitergabe der Tickets hat der Kunde den neuen Ticketinhaber auf die Geltung der AGB und diejenigen der sonstigen Ticketanbieter hinzuweisen.

 

5. Bild- und Videoaufnahmen

Mit Erwerb des Tickets, spätestens mit dem Besuch der Veranstaltung, willigt der Kunde stillschweigend und unwiderruflich in die Anfertigung und unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses für Fotografien und Videos, die vom Veranstalter, dessen Beauftragten oder sonstigen Dritten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließende Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien ein, wobei Krauß Event zusichert, diese Fotografien und Videos nur zu Werbezwecken dieser oder vergleichbarer Veranstaltungen von Krauß Event zu nutzen.

 

6. Änderungen / Verlegung

Änderungen des Lage- und Sitzplanes sowie Programm- und Besetzungsänderungen bleiben Krauß Event vorbehalten und berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag, soweit die Änderungen für den Kunden zumutbar sind.

Bei Verlegung des Veranstaltungstermins und / oder des Veranstaltungsorts behalten die Tickets ihre Gültigkeit, soweit nicht anders angegeben. Ein Anspruch auf den Besuch eines bestimmten Veranstaltungsorts besteht nicht.

 

7. Haftung

Die Haftung von Krauß Event gleich welcher Art ist ausgeschlossen. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schäden, die Krauß Event vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht hat, in Fällen von (einfacher) Fahrlässigkeit für Schäden, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen, sowie für die einfach fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

In den Fällen einfach fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung von Krauß Event – mit Ausnahme von Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit – auf den vertragstypischen, bei Abschluss des Vertrages vorhersehbaren Schaden begrenzt. Insoweit ist die Haftung von Krauß Event für Schäden ausgeschlossen, die ausschließlich dem Risikobereich des Kunden zuzurechnen sind.

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch für die Haftung von Krauß Event für deren Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen sowie die persönliche Haftung der Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von Krauß Event.

 

8. Sonstige Bestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, die unwirksame oder nichtige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Dasselbe gilt im Fall einer Lücke.

 

Krauß Event GmbH